Die  < GALERIE IM FENSTER > Basel ist seit Donnerstag 25.März 2021 eröffnet!


Lokalisation

In der Altstadt von Basel verbindet die Rümelinspassage die Gerbergasse mit dem Rümelinsplatz.
Die beiden obersten Vitrinen in dieser Passage werden für die nächsten Jahre zur  
< GALERIE IM FENSTER > Basel.



_________________________________________________________________________________________________________

AKTUELLES PROGRAMM

Die  < GALERIE IM FENSTER > Basel zeigt im Mai 2021
in der ersten Vitrine:


Zum Holzschnitt

Der Farbholzschnitt in Perlmutt und Silber entstand im Jahr 2014

Walter Angehrn

Ohne Titel
2014
Holzschnitt in zwei Farben auf BFK Rives Bütten
105x75cm
Druck: Atelier Urban Stoob, St. Gallen
Auflage 01/12 bis 12/12
Das ausgestellte Blatt trägt die Nummer 11/12

Verkaufspreis CHF 900.– ohne Rahmen




_________________________________________________________________________________________________________________________




Die  < GALERIE IM FENSTER > Basel zeigt im Mai 2021
in der zweiten Vitrine:


Zur Malerei 

Diese Malerei entstand im Lockdown 2020. Es ist eine Arbeit mit violetter
Oelfarbe auf Teer auf neapelgelbe Acrylgrundierung auf säurefreiem Karton

Walter Angehrn

Ohne Titel
2020
Oel auf Acryl auf
Teer auf Karton
101,3 x 71,5 cm

Verkaufspreis ohne Rahmen CHF 1'500.–






_____________________________________________________________________________________________________________________


Zum Gedicht

Der Dichter, Essayist und Übersetzer Philippe Jacottet wird oft als
der 'bekannteste Unbekannte' aller Schweizer Poeten bezeichnet.
Er ist einer der herausragensten Dichter, den unser Land je hatte.
Geboren 1925 im waadtländischen Moudon, verstarb er vor kurzem
im Februar 2021 im französischen Grignan, wo er praktisch sein 
ganzes Leben abgeschieden vom Lärm der Welt wohnte und arbeitete.

Das zu den beiden gezeigten Bildern gesellte Gedicht stammt aus dem
Buch "Nach so vielen Jahren", Carl Hanser Verlag, München, 1994