Künstler-Edition

Walter Angehrn

"Ich hatte viel Bekümmernis in meinem Herzen,
aber deine Tröstungen erquicken meine Seele"

Eine Reflexion in Bildern über die Kantate BWV 21
von Johann Sebastian Bach

mit einem literarischen Text von Klaus Merz

und einer CD der Kantate BWV 21 in der Interpretation
des Bach Collegium Japan unter Masaaki Suzuki

ISBN 978–3–936300–62–8



Auf vielfachen Wunsch erschien im November 2009 eine Künstler-Edition mit den Werken der Ausstellung, welche 2009 erst im Schloss Dottenwil, Wittenbach und dann im Turm des Schlosses Holligen, Bern zu sehen war.

Für die Gestaltung der Edition zeichnet das Büro TGG (Hafen Senn Stieger),
St. Gallen verantwortlich.

Die Edition besteht aus drei fadengebundenen Einzelheften in schwarzem Karton-Schuber
Format 51,5x27x2cm



Heft I

Original-Text der Kantate BWV 21
literarischer Text des Schweizer Schriftstellers und Lyrikers Klaus Merz
CD mit der Einspielung der Kantate BWV 21 in der Interpretation des Bach Collegium Japan

Heft II
Der Kantate Erster Teil
Bilder Part 1–12

Heft III
Der Kantate Zweiter Teil
Bilder Part 9–28



Verkaufspreis CHF 250.–
zuzgl. Porto und Verpackung (CHF 18.–)

Der für eine Publikation dieser Ausstattung sehr günstige Preis wurde möglich dank der Unterstützung verschiedener Kulturstiftungen, allen voran dank der "Hans und Wilma Stutz-Stiftung", welche das Projekt mit einem namhaften Betrag förderte.


Bestellungen

via e-mail unter der Rubrik KONTAKT

Link zum Gestaltungsbüro TGG, St. Gallen: "Das Glück einer edlen Edition"




Die Edition "Ich hatte viel Bekümmernis ..." findet Eingang in renommierte Sammlung

Die HERZOG AUGUST BIBLIOTHEK in Wolfenbüttel (D) verfügt –neben einer der bedeutendsten Sammlungen mittelalterlicher Handschriften– unter dem Titel "Ars librorum und Malerbücher" über einen bedeutenden Bestand an Künstlerbüchern mit über 4000 Titeln.
Mitte 2012 fand die Edition "Ich hatte viel Bekümmernis ..." Aufnahme in diese Sondersammlung.

Link zu: HERZOG AUGUST BIBLIOTHEK







Kunst-Buch

Walter Angehrn
Ernest Farrés

land marks

Die künstlerische Intervention land marks erfolgte 2003
am Ende eines sechswöchigen Aufenthalts auf einer
der drei Aran Inseln , die eine Schiffsstunde entfernt
westlich der irischen Stadt Galway im Atlantik liegen.
Von den Millionen von Steinen wurden drei mit
gelber Acrylfarbe markiert. Sie bilden ein Dreieck mit
einem Umfang von etwa acht Kilometern.

Fünf und weitere drei Jahre später wurden die durch die Naturgewalten verursachten Veränderungen erneut fotografisch dokumentiert. Das Projekt fand nach acht Jahren im Mai 2011 seinen Abschluss.

land marks fand zusammen mit Lyrischen Versen/
versos lírics des katalanischen Dichters Ernest Farrés.

Walter Angehrn

land marks
Lyrische Verse/versos lírics von Ernest Farrés
Edition 2014
VGS Verlagsgenossenschaft St. Gallen
ISBN 978-3-7291-1138-7
CHF 48.– / EUR 32.–